GESELLSCHAFT  DER  LYRIKFREUNDE

 

Schön, dass Sie erstmals, oder auch wiederholt

 

 unsere Seite besuchen!


 

­­­­Unsere 1980 ins Leben gerufene Gesellschaft ist eine Leservereinigung, der auch Autoren angehören. Die Tätigkeit der Gesellschaft erstreckt sich auf den gesamten deutschsprachigen Raum. In zahlreichen Bundesländern gibt es Repräsentanzen.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, folgende Ziele zu erreichen:

  •  Den Kreis, der an Lyrik Interessierten durch die Werbung von Mitgliedern aus
    allen Bevölkerungsschichten weiter zu vergrößern.
  •  Die Verfasser zeitgenössischer Lyrik wie auch die Leser zu ermuntern, ihre
    Standpunkte und Ansichten über Lyrik zu diskutieren. Eventuell bei Lyrik-
    Abenden, bei denen man vorgelesene, lyrische Texte miteinander bewertet.
  •  Das Verständnis für Lyrik durch Vermittlung historischer, ästhetischer und
    fachlicher Kenntnisse zu wecken und zu festigen. Zu diesem Zweck eine Brücke vom Dichter zum Leser zu schlagen, damit zum Vorteil beider jene Beziehung hergestellt wird, welche die Voraussetzung für eine nichtelitäre, breite Bevölkerungsschicht ansprechende Dichtkunst ist.

 

Zur Erreichung dieser Ziele will sich die Gesellschaft der nachstehend genannten ideellen und materiellen Mittel bedienen

 

  • Die Herausgabe einer in regelmäßigen Abständen erscheinenden Zeitschrift.
  • Die jährliche Vergabe eines Preises an zeitgenössische, lebende Lyriker, wobei die jeweiligen Preisträger im      Rahmen eines Bewerbes unter Mitwirkung der Mitglieder wie auch Nichtmitglieder und Abonnenten ermittelt werden.
  •  Öffentliche Lesungen und Diskussionen.
  •  Mitgliedsbeiträge und Spenden, sowie Beihilfen von Sponsoren und Subventionen der öffentlichen Hand.